UNSER BISHERIGER UND AUCH NEUER SCHIRMHERR: JON LORD

Jon Lord mit Rockmuseums-Mutter Gabriele Hauke

Der Tod von Jon Lord hat uns natürlich böse überrascht. Und das nicht nur, weil nun der Schirmherr des ROCKMUSEUM MUNICH auf die andere Seite der Zeit gewandert ist, sondern weil mit Jon einer der wichtigsten musikalischen Brückenbauer von uns gegangen ist. Seine Melange zwischen Rock und Klassik, schon in den frühesten Deep Purple-Tagen, an der Seite des Münchner Weltmusikers Eberhard Schoener, hat Jon im wahrsten Sinne des Wortes unsterblich gemacht.

Daher sind wir gut beraten, wenn wir beschließen: Jon ist und bleibt unser Schirmherr. Er wird seine schützende Hand über uns halten.

Eberhard Schoener hat uns übrigens eine tolle Geschichte über Jon hinterlassen. Er hat ihn kürzlich besucht in der Münchner Philharmonie, als er sein Klassik-Programm vorgestellt hat, und ihm zu seinem tollen Erfolg gratuliert. Jon war so gerührt von Eberhards Backstage-Besuch nach dem Konzert, dass er weinen musste. Schließlich hatten die beiden ein ewig schwelendes Geldmissverständnis aus der „Rock Meets Classic“-Zeit einfach vom Tisch gewischt – mit einer Umarmung unter Tränen.