THE SUMMERTIME BLUES…

… ist in unserer ROCKMUSEUMS-Family alles andere als bluesig oder gar traurig. Zwar können wir im Sommer, wenn die Touristen München überschwemmen, auf dem Olympiaturm abends keine öffentlichen Veranstaltungen machen, denn da stören wir die, die in der Abendsonne in Richtung Alpen spähen möchten. Aber auch wir – die wir das Ganze immer noch amateurhaft betreiben – sind froh über unsere Sommerpause. Gibt sie uns doch die Möglichkeit, ein bisschen die Biergärten zu testen und neue Ideen auszubrüten. Und so ein bayerischer Sommer, ist, wenn das Wetter ein bisschen mitspielt, wirklich eine feine Sache!

Eine Bitte aber haben wir. Kümmert Euch rechtzeitig um Konzerttickets für den Herbst, der Andrang ist jetzt schon (!) beachtlich, und das Konzert mit ZEP im Dezember ist natürlich schon längst wieder ausverkauft.

Klickt die Spalte mit den „Events“ an, dann erfahrt Ihr, was ansteht. Und zwar nicht nur diesen Herbst 2012, sondern auch nächstes Jahr, das Jahr 2013, inch’allah.

Hier der Herbst-Überblick vom ROCKMUSEUM MUNICH in Kurzform:

  • “Swamp it!” mit OLAF GIEBE & THE SWAMP’N’ROLL AMBASSADORS (SAMSTAG, 13.10.2012, 20 Uhr),
  • „Die Lange Nacht der Münchner Museen“ (SAMSTAG, 20.10.2012, 19 bis 2 Uhr),
  • „A Magical Evening Of The Blues“ mit der CHARLY BRAUN BAND (Samstag, 27.10.2012, 20 Uhr),
  • „Machine Head Unplugged” mit ROBERT THOMAS WALSH & Purpendicular. ACHTUNG: Kostenloses Upgrading: Eigentlich wollte Robert T. Walsh mit seiner Band BluesInRock kommen; die schon gekauften Tickets unter diesem Programmtitel gelten auch für „Machine Head Unplugged“ (SAMSTAG, 10.11.2012, 20 Uhr),
  • „Feeling The Bluesrock“ mit der PAUL ROSE BAND (SAMSTAG, 24.11.2012, 20 Uhr),
  • „Climbing The Tower“ mit ZEP (SAMSTAG, den 8.12.2012, 20 Uhr, AUSVERKAUFT. Restkarten-Anfrage unter presse@rockmuseum.de).

Und nun wünschen wir Euch einen megamäßigen Sommer 2012!

Kurz vor Start der Herbstsaison 2012 gibt’s dann wieder einen Newsletter von uns. Ihr wisst schon, den Newsletter mit dem besonderen Kick, kostenlos, unverbindlich – und dennoch so wertvoll wie ein kleines Steak.

Love and Peace!

Eure Rockmuseums-Family